1LIVE Informant

Kranke Studenten holen sich selten Hilfe

24.09.2018

Noch eine Woche - dann geht die Uni wieder los. Für einige wird das nicht ganz einfach. Etwa 300.000 Studentinnen und Studenten haben Behinderungen oder chronische Krankheiten wie Rheuma, Depressionen oder Epilepsie. 😓 Für sie gibt es spezielle Hilfe. Eine Studie zeigt jetzt aber, dass die nur wenige nutzen.

Was für Hilfe?

Man kann bei der Uni zum Beispiel beantragen, dass man nicht alle Prüfungen auf einmal schreiben muss oder einen speziellen Studienplan bekommt. 📝 Das Studentenwerk hat rausgefunden, dass das aber nur etwa jeder dritte Betroffene gemacht hat.

Wie kommt's?

Laut dem Studentenwerk gibt es dafür mehrere Gründe. Einige hätten Angst, sich als krank zu outen. Und viele wüssten gar nicht, dass sie Hilfe bekommen könnte. 🤷‍♀️ Deshalb fordern die Studierendenvertreter von den Unis mehr und bessere Informationen, damit Betroffene ihr Studium trotz Krankheit oder Behinderung gut schaffen können.