1LIVE Informant

Ärger über "Amokfahrt-Touristen" in Münster

26.09.2018

Die Mitarbeiter eines Restaurants in Münster sind wütend über aufdringliche Touristen. 😠 Es geht um den "Großen Kiepenkerl" ⬆️ - direkt davor war im April ein Mann in eine Menschengruppe gefahren. Vier Menschen sind dabei gestorben. 😢 Seitdem kommen immer wieder neugierige Touristen in das Restaurant.

Was wollen die?

Jede Woche kommen wohl fünf bis sieben ins Restaurant und fragen die Mitarbeiter, wie genau die Amokfahrt abgelaufen ist. Manche wollen sogar ein Foto von sich machen lassen. 😱 Die Mitarbeiter haben deshalb einen ziemlich deutlichen Facebook-Post geschrieben - mit einer klaren Aufforderung: ""Einfach mal die F****e halten! 😡"

Sonst?

Sonst fliegen sie aus dem Restaurant. Die Amokfahrt sei keine Anekdote oder Sensation, sondern eines der schrecklichsten Erlebnisse im Leben der Mitarbeiter. Viele seien immer noch in psychologischer Behandlung.