1LIVE Informant

Proteste in Ungarn gegen "Sklaven-Gesetz"

05.01.2019

Mal ehrlich - Überstunden macht keiner gerne, schon gar nicht freiwillig. 💼🕘😓 In Ungarn hat die Regierung ein Gesetz auf den Weg gebracht, das Arbeitgebern erlaubt, Mitarbeiter genau dazu zu zwingen. Tausende haben deswegen gestern wieder demonstriert - wie hier in der Hauptstadt Budapest. ⬆️

Was sagen sie?

Sie finden es unmöglich, dass sie bis zu anderthalb Stunden pro Tag mehr arbeiten sollen und finden, dass das an Sklaverei grenzt. ⛓️ Die Regierung sagt dagegen, dass das Gesetz gut für die Wirtschaft ist und sich Arbeitnehmer so ihr Gehalt aufbessern können. 💵 Doch es gibt einen Haken...

Nämlich?

Arbeitgeber dürfen sich mit der Bezahlung der Überstunden mehrere Jahre Zeit lassen. 😨 Die Demonstranten fordern, dass das Gesetz geändert wird ✊ - und dass sich die Regierung von Ministerpräsident Orban in Ungarn überhaupt ändert. Unter anderem werfen sie ihr vor, korrupt zu sein.