1LIVE Informant

Künstliche Inseln als europäisches Silicon Valley

07.01.2019

Solche künstliche Inseln ⬆️ kennt man eigentlich nur aus den Vereinigten Arabischen Emiraten: Dubai mit seinen berühmten Palmen-Inseln. 🌴 Dänemark will bald nachlegen: Der Industrieminister hat neun künstliche Inseln vor Kopenhagen angekündigt. 🇩🇰

Wofür das?

Die dänische Hauptstadt ist ziemlich dicht besiedelt - vor allem für Industrie fehlt Platz. 🏭 Deswegen sollen auf die neun Inseln bis zu 380 Betriebe passen. Die Regierung hofft auf jede Menge Spirit und spricht schon von einem "europäischen Silicon Valley". 💻 🤓 Außerdem spielt Nachhaltigkeit eine große Rolle. ♻️

"Grüne" Inseln?

Genau, sie sollen nicht nur Nordeuropas größtes, sondern auch grünstes Gewerbegebiet werden:
☑️ von Kopenhagen aus per Fahrrad erreichbar 🚲
☑️ Grüngürtel als Schutz vor Sturmfluten 🌊
☑️ Kläranlage und Energie-Erzeuger für die Hauptstadt ⚡

Ist das realistisch?

Prinzipiell ja. 👍 Aber es steht noch nicht fest, was die Inseln kosten werden und das Parlament hat noch nicht über das Projekt abgestimmt. Und vor 2040 wird das "europäische Silicon Valley" wohl auch nicht fertig sein. 😉