1LIVE Informant

In NRW fehlen Blutspender

14.01.2019

In NRW gibt's offenbar zu wenig Leute, die Blut spenden. Das Rote Kreuz sagt, dass es bei ihnen letztes Jahr um die 600.000 waren - 20.000 weniger als im Jahr davor. ⬇️

Was bedeutet das?

Dass sie für den Notfall schlecht vorbereitet sind – sagt das DRK. 2018 haben wohl schon oft die eigentlich nötigen Vorräte gefehlt. 💉 Teilweise waren es 1.000 Konserven zu wenig am Tag. Darum musste aus anderen Regionen Nachschub geholt werden.

Warum der Mangel?

Laut DRK gehen vor allem Jüngere nicht mehr regelmäßig zum Blut spenden. Wer spenden will, muss mindestens 18 sein. Und man darf 4 ♀️ bis 6 ♂️ Mal im Jahr spenden.