1LIVE Informant

Youtube will keine gefährlichen Pranks mehr

17.01.2019

Mit verbundenen Augen Auto fahren, Waschmittel essen oder so tun, als ob man auf der Straße ne Kofferbombe abstellt. Geht's noch? Nee, jetzt nicht mehr, sagt Youtube. 🤞 Die Plattform hat ihre Regeln für Pranks und Challenges verschärft.

Was steht drin?

Dass User keine Videos mehr mit gefährlichem Content hochladen dürfen - oder alte wieder runter nehmen müssen. ⛔ Sonst will Youtube Channels sperren und Videos selber löschen. Ähnliche Regeln gab's schon vorher, jetzt hat die Plattform sie aber schärfer formuliert. 📝

Warum?

Weil einige Pranks und Challenges richtig schief gegangen sind. In den USA starb ein Mann, als er eine Pistolenkugel mit einem dicken Buch abfangen wollte. In Dortmund verletzte ein 17-Jähriger mehrere Menschen, als er in einem Einkaufzentrum Böller zündete - für ein Scherzvideo bei Youtube. Lustige und ungefährliche Sachen sollen da aber weiter erlaubt sein. ⬆️