1LIVE Informant

Weniger Anträge auf Asyl in Deutschland

23.01.2019

Die Zahl der Menschen, die in Deutschland Schutz suchen, ist im letzten Jahr gesunken. ⬇️ Bundesinnenminister Seehofer sagt, fast 162.000 Menschen haben 2018 zum ersten Mal einen Asylantrag in Deutschland gestellt. Das sind 18 Prozent weniger als noch 2017.

Gründe?

Bundesinnenminister Seehofer sagt, das liegt an strengeren Asylgesetzen. Außerdem an dem Deal mit der Türkei. Sie lässt Flüchtlinge nicht weiterziehen. Und: Die für Flüchtlinge wichtige Route über den Balkan ist praktisch dicht.

Die meisten Schutzsuchenden kamen auch 2018 aus Kriegsgebieten wie Syrien, Irak und Afghanistan nach Deutschland.