1LIVE Informant

Kälte kostet Obdachlose in NRW das Leben

27.01.2019

Ich weiß nicht, wie es dir geht. Aber ich bin froh, dass ich bei den Temperaturen drinnen im Büro bleiben kann. ❄️ Es gibt aber auch Menschen, die sich das nicht aussuchen können und auf der Straße leben - auch bei dieser Kälte. Die hat einige Obdachlose diesen Winter das Leben gekostet.

Wie viele Tote?

Die Bundesarbeitsgemeinschaft für Wohnungslosenhilfe hat mindestens zehn Opfer gezählt - vier von ihnen in Köln, Essen und Düsseldorf. Es gibt zwar keine offiziellen Statistiken. Aber der Verband sagt, dass es in den 90er Jahren noch fast drei Mal so viele Kältetote gab wie jetzt.

Wieso jetzt weniger?

Weil die Großstädte einiges unternommen haben, um Obdachlosen im Winter zu helfen - zum Beispiel mit solchen Kältebussen. ⬆️ Mit denen fahren Teams durch die Stadt und bringen Obdachlose zu einem sicheren Schlafplatz. Oder sie verteilen warmes Essen und Schlafsäcke. Außerdem gibt's Kältetelefone, über die jeder Hilfe rufen kann, der einen Obdachlosen nachts draußen sieht.