1LIVE Informant

NRW-Regierung will Rettungskräfte gegen Attacken wappnen

02.10.2019

Drei von vier Rettungssanitätern und Notärzten kennen das: Man ist im Einsatz, hilft zum Beispiel gerade einem Verletzten - und wird dann von jemand anderem attackiert, bedroht oder beleidigt. 😔 Dieses Ergebnis einer Studie der Uni Bochum hat die NRW-Regierung alarmiert. Sie will Rettungskräften und Feuerwehrleuten helfen, mit Angriffen im Einsatz besser umzugehen. 👨‍🚒🚑

Wie denn?

Der erste Schritt läuft schon: Seit kurzem muss nämlich jeder Fall gemeldet werden, wenn Einsatzkräfte angegriffen wurden. Die Politik will wissen, wie groß das Problem wirklich ist.

Das ist alles?

Nein, im Aktionsplan steht auch drin, dass Rettungskräfte besser auf Situationen vorbereitet werden sollen, in denen sie angegriffen oder angepöbelt werden. Dazu sind Schulungen geplant und es soll psychologische Unterstützung geben. 💪 Außerdem sollen die Leitstellen bald besser weitergeben, wenn ein Einsatz ansteht, bei dem es Krawallmacher geben könnte.