1LIVE Informant

"Einheitsbuddeln" für den Klimaschutz

03.10.2019

Während viele heute am Feiertag einfach nur die Beine hochgelegt haben, haben sich andere die Hände schmutzig gemacht: Beim "Einheitsbuddeln" wurden deutschlandweit tausende Bäume gepflanzt. Auch Städte und Gemeinden in NRW waren dabei.

Beispiele?

🌳 Im Dortmunder Zoo haben die Orang-Utans bald Aussicht auf eine neue Zierkirsche. 🐵
🌳 In Lünen wird der Volkspark mit 50 neuen Bäumen noch grüner gemacht.
🌳 In Essen sollte eine abgebrannte Waldfläche teilweise wieder aufgeforstet werden.

Wozu das Ganze?

Zum einen, um den Tag der Einheit zu feiern - zum anderen, um was gegen den Klimawandel zu tun. Denn das "Einheitsbuddeln" soll zur Tradition in Deutschland werden und jedes Jahr an diesem Feiertag ein neuer Wald entstehen. Die Idee dazu stammt vom Land Schleswig-Holstein. 🤓