1LIVE Informant

Weltweite Blockaden von "Extinction Rebellion"

07.10.2019

In mehreren Großstädten weltweit haben Klimaaktivisten heute Straßen blockiert. Die Gruppe "Extinction Rebellion" will den Regierungen damit Druck in Sachen Klimaschutz machen. In Deutschland haben die Aktivisten den Verkehr rund um die Siegessäule in Berlin ⬆️ lahmgelegt. Da blieb alles soweit friedlich - in anderen Städten gab es mehr Probleme.

Wo?

In London und Amsterdam zum Beispiel: Da wurden insgesamt über 180 Demonstranten festgenommen. Und auch in Sydney hat die Polizei eine Veranstaltung aufgelöst. 🚔 An der Bewegung gibt es auch Kritik von Klimaschützern.

Wieso das?

Einige finden, dass die Bewegung "Extinction Rebellion" zu radikal ist. Außerdem finden sie es nicht okay, dass bei den Aktionen Gesetze gebrochen werden. ❌ In London wollten die Klimaaktivisten zum Beispiel mit Drohnen den Flugverkehr lahmlegen. Die Aktionen sollen weltweit mindestens noch eine Woche weitergehen.