1LIVE Informant

LKW-Vorfall war wohl kein Anschlag

08.10.2019

Am Montagabend rast ein LKW in Limburg in eine Kreuzung un demoliert mehrere Autos. Acht Menschen und der Fahrer werden verletzt. Zufällig sind Polizeibeamte vor Ort und nehmen den Mann fest. Schnell wird über den Vorfall im Netz spekuliert und auch die Bildzeitung prescht mit Behauptungen vor, es handele sich um einen Terroranschlag - die Faktenlage sieht aber anders aus.

Wie denn?

Richtig ist, dass es sich bei dem mutmaßlichen Täter um einen 32-jährigen Syrer handelt, der seit vier Jahren in Deutschland ist. Die Polizei hat bisher seine Wohnung durchsucht und sagt ganz klar: Hinweise auf eine Verbindung zum IS gibt es nicht. Demnach handelt es sich nicht um einen Anschlag, sondern um die Amok-Fahrt eines Einzeltäters. Auch wenn im Netz anderes behauptet wird...

Was denn?

User schreiben, die Polizei habe eine Nachrichtensperre verhängt und würde Informationen zurückhalten. Das weist die Polizei in Hessen klar zurück: Zum Beispiel wurde keine Personenbeschreibung veröffentlicht, da der mutmaßliche Täter gefasst wurde. Ein Aufruf, dass Augenzeugen sich melden sollten, sei auch kein "Staatsversagen", sondern normale Ermittlungsarbeit. Der Tatverdächtige sitzt inzwischen in U-Haft, wegen versuchten Mordes.