1LIVE Informant

NRW-Polizei bekommt Datenspürhunde

15.10.2019

Die Polizei in NRW hat fünf neue Kollegen: Spürhunde, die gelernt haben Datenträger zu erschnüffeln, zum Beispiel USB-Sticks. 🐶 Aber sie sollen auch Smartphones, Festplatten, CDs oder SIM-Karten finden. Die Schäferhunde leben in Köln und Recklinghausen, können aber in ganz NRW eingesetzt werden. Dass es die Hunde jetzt gibt, hat einen bestimmten Grund.

Und zwar?

Die Fälle von Kindesmissbrauch in Lügde. Da hatte ein ausgeliehener Spürhund einen USB-Stick in einer Sesselritze entdeckt. Damals hatte die Polizei in NRW noch keine eigenen Spürhunde. Die fünf Hunde wurden deshalb jetzt umgeschult - sie haben vorher als Schutz- und Drogenspürhunde gearbeitet.