1LIVE Informant

Verletzte nach Kurden-Demos in NRW

17.10.2019

So wie hier in Köln ⬆️ haben gestern Abend in vielen NRW-Städten Kurden demonstriert - gegen den Einmarsch der türkischen Armee in Nordsyrien, wo viele Kurden leben. Dabei kam es auch zu Ausschreitungen mit Verletzten.

Wo?

In Lüdenscheid im Sauerland wurde ein Mann mit einem Messer in den Rücken gestochen, der Staatsschutz und eine Mordkommission ermitteln jetzt. Und in Bottrop musste eine kurdische und eine türkische Gruppe von der Polizei getrennt werden. Es flogen Steine und acht Menschen wurden verletzt, darunter fünf Polizisten. Mehrere Leute wurden festgenommen.

Warum Demos?

Die Kurden demonstrieren seit einigen Tagen gegen einen umstrittenen Militär-Einsatz der Türkei in Nordsyrien. Die geht da gegen kurdische Milizen vor - für die Türkei sind die Milizen Terroristen. Am Samstag haben mehrere Gruppen in der Kölner Innenstadt den nächsten großen Protest geplant. Die Aktion ist mit 15.000 Teilnehmern angemeldet - die Polizei geht aber von sehr viel mehr Teilnehmern aus.