1LIVE Informant

Kurden und Unterstützer demonstrieren in Köln

19.10.2019

In Köln waren heute Teile der Innenstadt abgesperrt und die Polizei im Groß-Einsatz. Der Grund: Etwa 10.000 Kurden und Unterstützer ⬆️ sind auf die Straße gegangen - und das größtenteils friedlich.

Warum die Demo?

Sie protestieren gegen den Einmarsch der Türkei in Nord-Syrien. Die hatte letzte Woche ihre Soldaten dahin geschickt, um Kurden zu bekämpfen, die aus ihrer Sicht Terroristen sind. An dem Einsatz gibt es aber international viel Kritik. Unter anderem die Bundesregierung hat der Türkei schwere Vorwürfe gemacht. Jetzt gerade gilt offiziell eine Art Waffenruhe in der Region.

Hält die?

Offenbar nicht.Türkische und kurdische Vertreter werfen sich gegenseitig vor, die Waffenruhe zu brechen. Die kurdischen Kämpfer sind offenbar auch nicht aus dem Gebiet in Nord-Syrien abgezogen. Das hatte die Türkei zur Bedingung für die Waffenruhe gemacht.