1LIVE Informant

Bezahlbarer Wohnraum durch Mietendeckel in Berlin

22.10.2019

So ⬆️ fühlen sich viele, die in einer Großstadt wohnen, wenn sie am Ende des Monats ihre Miete zahlen. 😅 In Städten wie Köln, München oder Hamburg reicht ein kleines Einkommen gerade mal für einen möblierten Besenschrank - sofern man sich gegen die 56 anderen Bewerber durchzusetzen konnte. In Berlin soll jetzt ein Gesetz gegen den Miet-Wahnsinn helfen.

Was für eins?

Ein Mietendeckel. Die Preise für viele Wohnungen dürfen fünf Jahre lang nicht erhöht werden. Außerdem sollen viele Wohnungen, die kalt mehr als 9,80 pro Quadratmeter kosten, billiger werden. Die Regeln beziehen sich aber nur auf Wohnungen, die vor 2014 gebaut wurden - damit auch weiter neue Wohnungen gebaut werden.

Reaktionen?

Die Mietervereine finden das gut, Immobilienverbände sind dagegen. Aber auch von Experten, die selbst gegen hohe Mieten sind, kommt Kritik. Sie sagen, dass die neue Regelung nicht rechtssicher ist und geklagt werden könnte. Der Berliner Senat sieht das anders - der hält das Gesetz für wasserdicht.