1LIVE Informant

Weiter Stress um Batterie-Fabrik in Münster

22.10.2019

Dieses Gefühl, wenn du in einem suuuper wichtigen Moment der Akku leer ist. 🤦 Damit unsere Handys, aber auch E-Autos und andere Elektrogeräte in Zukunft länger durchhalten, müssen neue Batterien entwickelt werden. Und das soll für Deutschland in NRW passieren.

Wuhu!

Ja, klingt erst mal super. Aber: Es gibt richtig Stress um die Batterie-Forschungsfabrik. Wo die hinkommt, hat nämlich Bildungsministerin Karliczek mitentschieden. Und dann hat Münster den Zuschlag bekommen. Der Knackpunkt: Karliczek kommt aus der Ecke und da ist auch ihr Wahlkreis.

Zugeschoben? 🙈

Das sagen zumindest andere Bewerber. Zum Beispiel wollte auch Ulm die Fabrik haben. Sie hätte viele Arbeitsplätze und natürlich auch Geld für die Region gebracht. 💰 Karliczek wurde zu dem Vergabeverfahren im Juli schon mal befragt. Heute geht's im Forschungsausschuss des Bundestags noch mal um wichtige Fragen.

Welche denn?

Zum Beispiel, ob das Land NRW früher Informationen über das Verfahren bekommen hat und ob Experten eigentlich für einen anderen Standort gestimmt hatten. Karliczek sagt, dass keine Bewerbung bevorzugt wurde - und dass Münster gewonnen hat, weil es vor allem beim Recycling von Batterien besser aufgestellt war als andere Standorte. 🔋