1LIVE Informant

Neue Krankheitsfälle durch E-Zigaretten

28.10.2019

In Bremerhaven gibt es neue Probleme mit E-Zigaretten und E-Shishas. Schon wieder mussten mehrere Jugendliche ins Krankenhaus, weil sie beim Dampfen wohl gefährliche Stoffe eingeatmet haben. 💨

Was ist passiert?

Sie hatten Krampfanfälle, Herzrasen, und Bewusstseinsstörungen. 😧 Was die Symptome bei den Jugendlichen genau ausgelöst hat, muss noch geklärt werden. Sicher ist aber: Fast alle Betroffenen hatten vorher E-Zigaretten oder E-Shishas geraucht. Die sind zuletzt in die Kritik geraten, vor allem durch Vorfälle in den USA.

Hat's damit zu tun?

Eher nicht - weil die Symptome anders sind. In den USA ging's um Lungenschäden. Da waren zuletzt 34 Menschen durch E-Zigaretten gestorben - wohl, weil der Cannabis-Stoff THC verdampft wurde. Das ist in Deutschland verboten. Allerdings vermuten auch die Behörden in Bremerhaven, dass die Jugendlichen irgendwelche gefährlichen Zusätze in den E-Zigaretten drin hatten.