1LIVE Informant

Bergungsaktion für abgestürzten Segelflieger in Ostwestfalen

28.10.2019

Vor zwei Wochen ist dieser Crash in Porta Westfalica einigermaßen glimpflich ausgegangen. Warum der 21-jährige Pilot und eine 17-Jährige abgestürzt sind, ist noch nicht klar - sie hatten aber ziemlich Glück. Nach einer vierstündigen Rettungsaktion wurden sie mit einem Hubschrauber befreit. Das Flugzeug ist aber seitdem im Baum verkeilt. Heute soll's mit einer großen Bergungsaktion rausgeholt werden. Der erste Anlauf hatte nicht geklappt. ❌

Warum nicht?

Der erste Rettungsversuch musste abgesagt werden, weil der Boden zu nass war. Deshalb konnten die Arbeiter keine provisorische Straße für die riesigen Bergungs-Kräne bauen. 🏗️ Die sollen heute das Flugzeug aus den Bäumen holen - das hängt immerhin 35 Meter hoch. Die Bergungsaktion wird wohl ziemlich teuer.

Wer muss bezahlen?

Der abgestürzte Segelflieger gehört einem Luftsportverein - der muss auch die Bergungsaktion heute bezahlen. Auf Facebook sammelt der Verein deswegen Spenden. Der Verein rechnet mit mehr als 10.000 Euro. 💰