1LIVE Informant

Klima-Aktivisten vor Gericht in NRW

29.10.2019

Das Braunkohle-Kraftwerk Weisweiler bei Aachen gilt als eine besonders große CO2-Schleuder. Und: Es war das erste deutsche Kraftwerk, das lahmgelegt wurde von Klima-Aktivisten. Gegen fünf Aktivisten startet heute ein Prozess am Amtsgericht Eschweiler.

Worum genau geht's?

Unter anderem um Hausfriedensbruch. Die Aktivisten hatten im November 2017 einen Bagger und ein Förderband besetzt und so den Kohle-Nachschub fürs Kraftwerk Weisweiler blockiert. Vier von ihnen stehen außerdem noch in einem anderen Prozess vor Gericht. Weil der Energiekonzern RWE zwei Millionen Euro von Anti-Braunkohle-Aktivisten will.💰

So viel Geld?

Ja, als Schadenersatz. Der Energie-Anbieter sagt: Durch die Blockade konnte er eine Zeit lang selber keinen Strom produzieren, musste anderswo welchen dazukaufen - und das hätte den Konzern so viel gekostet. Das will sich RWE zurückholen.