1LIVE Informant

Ermittlungen zu totem Syrer in Kleve eingestellt

05.11.2019

Ein Fall, der im letzten Sommer für Aufsehen gesorgt hat, wird wohl nicht vollständig aufgeklärt. Es geht um den Syrer Amad A., der in seiner Gefängniszelle ums Leben gekommen war.

Was war passiert?

Der 26-Jährige wurde unschuldig in der JVA Kleve festgehalten - wegen einer Verwechslung. Es gab viele ungeklärte Vorwürfe: Etwa, dass Amad A. ins Gefängnis musste, obwohl Polizisten von seiner Unschuld wussten. Oder dass das JVA-Personal viel zu spät reagiert haben soll, als Flammen aus der Zelle des Syrers schlugen.

Keine Ermittlungen?

Doch, die Staatsanwaltschaft hatte gegen sieben Polizisten und einen Gefängnisarzt ermittelt. Damit ist jetzt aber Schluss. Begründung: Den Beschuldigten konnte kein strafbares Verhalten nachgewiesen werden. Für SPD und Grüne ist der Fall noch nicht erledigt. Sie wollen ihn im Untersuchungsausschuss des Landtags weiter aufarbeiten.