1LIVE Informant

Behördenversagen in Kindesmissbrauchsfall?

08.11.2019

Im Zusammenhang mit den Kindesmissbrauchsfällen, die in Bergisch Gladbach aufgedeckt worden sind, könnte es Behördenfehler gegeben haben. Es geht um einen der Männer, die mindestens neun Kinder vergewaltigt und Bilder und Videos davon gemacht haben sollen.

Was ist mit dem?

Der 26-jährige soll schon im Juni wegen Verdachts auf Kindesmissbrauch angezeigt worden sein - festgenommen wurde er damals nicht. Die Staatsanwaltschaft sagt, dass es um einen Einzelfall ging und der Mann die Tat gestanden hatte. Hinweise auf einen Kinderschänder-Ring gab es demnach damals nicht.

Weitere Taten?

Die Ermittler die den Fall jetzt untersuchen, gehen davon aus, dass der 26-Jährige zwischen der Anzeige im Juni und seiner Festnahme im Oktober weitere Missbrauchstaten verüben konnte.