1LIVE Informant

Mehrheit hat Angst vor dem Klimawandel

11.02.2019

Forscher aus den USA haben untersucht, was Menschen weltweit als größte Bedrohung empfinden. Dafür haben sie gut 27.000 Menschen aus 26 Ländern befragt.

Ergebnis?

Ganz vorn ist Klimawandel: Zwei von drei Befragten weltweit sehen ihn und seine Folgen als größte Gefahr für Sicherheit und Wohlstand an. Laut der Studie ist die jeweilige Einschätzung auch abhängig von der politischen Überzeugung. In Deutschland zum Beispiel empfinden AfD-Anhänger den Klimawandel weniger bedrohlich als der Durchschnitt.

Platz 2 und 3?

Nach dem Klimawandel haben die meisten Befragten die Angst vor Anschlägen und Attacken im Netz genannt. Überraschend dabei: Jüngere haben in der Studie seltener angegeben, dass sie sich vor Anschlägen fürchten als Ältere.