1LIVE Informant

EU-Parlament diskutiert über Tiertransporte

14.02.2019

Truthähne ⬆️ auf dem Weg zu einem Schlachthof - zehntausende solcher Transporte gibt es jedes Jahr in der EU. Und eigentlich gibt es auch Regeln dazu, wie lang sie dauern dürfen und wie viel Platz die Tiere haben müssen. Diese Regeln werden aber offenbar oft nicht eingehalten. Das EU-Parlament sagt, dass zu lange Strecken gefahren werden, Transporter überladen und zu heiß sind und Tiere misshandelt werden.

Und jetzt?

Das EU-Parlament kann da nicht direkt etwas gegen tun, aber es kann die EU-Kommission dazu auffordern. Um da mehr Druck zu machen, hat eine große Mehrheit im Parlament heute strengere Kontrollen gefordert. Und, dass es harte Strafen für die gibt, die sich nicht an Regeln für Tiertransporte halten.

Was für Strafen?

➡️ Transportverbot für Wiederholungstäter.
➡️ Keine Transporte mehr in Länder außerhalb der EU, die gegen die Regeln verstoßen.
Außerdem fordert das Parlament:
➡️ Unangekündigte Kontrollen.
➡️ So kurze Transporte wie möglich.
➡️ Vor Ort schlachten und Fleisch statt lebende Tiere transportieren.