1LIVE Informant

Bodycams: Gericht erlaubt Video als Beweis

15.02.2019

Dashcam, Handycam, Bodycam 🙈 - Kameras gibt es inzwischen praktisch überall. Datenschützer warnen, dass dadurch auch immer mehr Aufnahmen gemacht werden, obwohl das eigentlich nicht okay ist. Lange gab es deshalb Streit um diese Kameras:

Jetzt hat zum ersten Mal ein NRW-Gericht ein Bodycam-Video als Beweismittel erlaubt.

Erzähl!

Bei einem Einsatz in Düsseldorf hatte eine Polizistin mit der Bodycam in einer Wohnung gefilmt: Eine Frau hatte die Polizei selbst gerufen - weil sie ihren Mann nach einem Streit mit einem Fleischermesser erstochen hatte. Sie behauptete später vor Gericht, das Ganze sei ein schrecklicher Unfall gewesen ...

War es nicht?

Zumindest hört sich das auf dem Video der Bodycam ganz anders an. Laut Polizei hat die Frau da klar gemacht, was sie getan hatte. Problem: Die Polizistin hätte die Bodycam in dieser Situation gar nicht anhaben dürfen. Sie hatte vergessen, sie auszumachen ... 🤔

Und dann?

Das Gericht ⚖️ wollte das Video trotzdem sehen. Die Bodycam-Aufnahme habe zwar gegen das Polizeigesetz verstoßen, aber die Aufklärung des Verbrechens sei wichtiger.