1LIVE Informant

Karnevalisten machen Proberitt durch Kölner Innenstadt

17.02.2019

Heute in zwei Wochen ist Rosenmontag. Bei der Parade letztes Jahr sind in Köln zwei Pferde durchgegangen, vier Menschen wurden verletzt. Damit das nicht wieder passiert, gab's gestern einen Proberitt durch die Kölner Innenstadt. 🏇🏇

Proberitt?

Zehn Pferde und zehn Reiter waren unterwegs, von der Karnevalsgesellschaft "Rote Funken". Sie wollten ihre Pferde auf die Umgebung und die Geräusche in der Innenstadt vorbereiten. Würde es nach Tierschützern gehen, gäbe es übrigens gar keine Pferde mehr im Karneval.

Warum?

Die Tierschützer sagen, dass Rosenmontag für Pferde einfach nur Stress ist, wegen der vielen Menschen und der lauten Musik. Nach dem Vorfall letztes Jahr gab's wieder Diskussionen. Am Ende hat sich die Stadt Köln aber doch entschieden, Pferde im Karneval weiter zu erlauben - aber unter höheren Sicherheitsvorkehrungen.