1LIVE Informant

Leute in Münster protestieren gegen AfD-Treffen

21.02.2019

In Münster wollen heute Abend viele gegen die AfD auf die Straße gehen. Die Partei veranstaltet ihren Neujahrsempfang im Rathaus der Stadt. Schon vor etwa zwei Jahren gab es wegen dieses Treffens Proteste - und die Stadtverwaltung hatte mitgemacht. ⬆️ Dafür gab es Ärger von einem Gericht. 👨‍⚖️

Wie mitgemacht?

Aus Protest gegen die AfD hatten vor zwei Jahren viele Ladeninhaber in der Münsteraner Innenstadt das Licht ausgemacht. 💡🚫 Auch die Stadt war dabei und hat das Licht am Rathaus ausgeknipst. Die AfD war sauer, ein Gericht hat der Partei vor kurzem Recht gegeben: Weil die Stadt neutral sein muss, durfte sie das Licht nicht ausmachen. ⚖️

Und heute?

Heute werden viele Lichter wohl anbleiben. Protest gibt es aber trotzdem: Geschäfte und eine Kirche rund um das Rathaus wollen Europa-Flaggen aufhängen. 🇪🇺 Am Nachmittag beginnen dann drei Demos. Beim letzten Mal vor zwei Jahren waren etwa 8.000 Leute dabei.