1LIVE Informant

WWF will Gewaltvorwürfe untersuchen

05.03.2019

Der Tierschutzverein WWF hat auf heftige Vorwürfe reagiert, die das Online-Portal BuzzFeed veröffentlicht hatte. Die richten sich gegen Wildhüter, die in Afrika und Asien gegen Wilderer vorgehen - wohl im Auftrag des WWF.

Welche Vorwürfe?

Laut den Recherchen von BuzzFeed werden auch Mitglieder krimineller Gruppen als Wildhüter eingesetzt. Die sollen Wilderer, aber auch Unbeteiligte angegriffen, gefoltert und sogar getötet haben. 😲 Das Geld für Ausbildung und Ausrüstung dieser Gruppen kommt angeblich vom WWF. Die Vorwürfe gehen noch weiter ...

Okay... wie?

BuzzFeed wirft WWF-Mitarbeitern vor, dass sie von den Angriffen gewusst und sie zum Teil sogar angeordnet haben. Der WWF will die Vorwürfe deshalb jetzt untersuchen lassen, denn für die Organisation ist das alles ziemlich heikel. Der WWF bekommt sein Geld nämlich von vielen privaten Spendern und Regierungen - auch von der aus Deutschland. 💰💰