1LIVE Informant

Pausenbrot-Vergifter zu lebenslang verurteilt

07.03.2019

Eigentlich gibt's ja nix geileres, als in der Mittagspause in eine herzhafte Stulle zu beißen. 😋 Drei Kollegen in Schloß Holte-Stukenbrock in Ostwestfalen ist das zum Verhängnis geworden. Sie sind schwer krank, einer liegt im Koma. 😔 Und zwar, weil ein Kollege Pausenbrote und Getränke vergiftet hatte. Heute gab's das Urteil.

Und?

Der Angeklagte hat lebenslang wegen versuchten Mordes bekommen, danach muss er in Sicherungsverwahrung. Die Bielefelder Richter gehen davon aus, dass der Mann sonst ähnliche Taten begehen könnte. Er hatte seinen Kollegen über Jahre giftige Schwermetalle wie Blei aufs Brot gestreut. 😤

Hass auf die Männer?

Das ist bis heute unklar. Der 57-jährige Familienvater hat seine Opfer wohl zufällig ausgesucht. Zu seinem Motiv schwieg er im Prozess. Auch das Urteil hat er reglos verfolgt. 😶

Wie flog er auf?

Eines der Opfer hatte weißes Pulver auf seinem Brot entdeckt. Die Kollegen dachten erst an einen schlechten Scherz. Der Täter wurde dann per Videoüberwachung überführt. Die Polizei deckte später das ganze Ausmaß der Taten auf.