1LIVE Informant

Unglaublicher Verdacht: Gift in Leverkusener Kita-Essen

28.03.2019

In Leverkusen ermittelt die Polizei zu einem unglaublichen Verdacht: In einer Kita wurde das Essen der Kinder zweimal mit Putzmitteln vergiftet. Die Polizei verdächtigt eine Mitarbeiterin. Mögliches Motiv: Aufmerksamkeit.

Wie bitte?

Ja, in der Kita sind alle geschockt. Die Mitarbeiterin hat in der Küche gearbeitet. Beide Male hat sie die Erzieher darauf hingewiesen, dass das Essen nach Chemie riecht. So hat sie also selber verhindert, dass jemand das Essen isst.

Und jetzt?

Gibt es für das Essen in der Kita strenge Regeln: Drei Mitarbeiter müssen es immer testen. Außerdem gibt es neben dem Schockgefühl auch Ärger. Viele Eltern sind sauer, weil die beiden Fälle schon vor vier Wochen passiert sind. Öffentlich wurde das aber erst jetzt. Die verdächtigte Mitarbeiterin arbeitet nicht mehr in der Kita.