1LIVE Informant

Supermärkte bekommen einheitliches Label zur Tierhaltung

31.03.2019

Ab heute wird es einfacher zu erkennen, wie Tiere gehalten wurden, bevor sie als Steak bei uns im Supermarktregal gelandet sind. Mehrere große Supermarktketten haben sich zusammengetan und ein neues Tierwohllabel ⬆️ gegründet. Dabei sind zum Beispiel Aldi, Rewe, Lidl und Edeka. Das Label hat verschiedene Stufen:

Haltungsform 1

„Stallhaltung“ = Massentierhaltung: Tiere werden so gehalten, wie das Gesetz es fordert. Das ist nicht besonders gut.

Haltungsform 2

„Stallhaltung plus“: Die Tiere haben etwas mehr Platz als in der normalen Massentierhaltung.

Haltungsform 3

„Außenklima“: Die Tiere haben noch mehr Platz und auch mal Kontakt zu frischer Luft.

Haltungsform 4

„Premium“: Die Tiere haben Auslaufmöglichkeiten im Freien – in diese Kategorie fällt auch Biofleisch.