1LIVE Informant

Wikileaks-Gründer fliegt nach sieben Jahren raus

11.04.2019

In London ist heute was Überraschendes passiert: Die Polizei hat den Wikileaks-Gründer Julian Assange ⬆️ aus der ecuadorianischen Botschaft geholt und festgenommen. Sieben Jahre hatte Assange da gelebt.

Warum auf einmal?

Ecuador hat seinen Asyl-Schutz aufgehoben. Streit gab's schon länger: Ecuador fand es zum Beispiel nicht gut, dass er sich online in politische Themen eingemischt hat. Assange war damals gekommen, weil die USA ihm den Prozess machen wollten - dafür, dass seine Plattform Wikileaks geheime Dokumente zu den Kriegen in Afghanistan und im Irak gepostet hatte. 💽

Und jetzt?

Assange bleibt erst mal in Haft in Großbritannien. Die USA wollen, dass er an sie ausgeliefert wird. Denn sie werfen ihm vor, dass er der Whistleblowerin Chelsea Manning dabei geholfen hat, Computer der Regierung zu hacken. 💻