1LIVE Informant

Influencerin Bonnie Strange vor Gericht

16.04.2019

So seriös sieht man Model und Influencerin Bonnie sonst eher selten. 👔⬆️ Aber heute hat sie wieder einen Termin vor dem Landgericht Düsseldorf. Das entscheidet, ob die 32-Jährige einem Verkäufer Schmerzensgeld zahlen muss. Sein Anwalt fordert mindestens 20.000 Euro.

Wieso?

Bonnie Strange soll den Verkäufer beim Shoppen in Berlin beschimpft haben. 🗯️🤬 Sie hatte wohl Klamotten auf den Boden gelegt und sich geweigert, sie wieder aufzuheben. Daraufhin setzte der Verkäufer sie vor die Tür. Bonnie Strange soll ausgerastet sein und das Ganze auch bei Snapchat veröffentlicht haben.

Was sagt Strange?

Die 32-Jährige hat sich vor Gericht für ihren Ausraster entschuldigt. Sie sagt, dass sie damals schwanger und leicht reizbar gewesen sei. Heute soll das Landgericht Düsseldorf entscheiden, ob Bonnie Strange Schmerzensgeld zahlen muss.