1LIVE Informant

Vermutlich islamistisches Motiv hinter Anschlägen von Sri Lanka

21.04.2019

So wie diese Männer trauern gerade sehr viele Menschen in Sri Lanka - wegen der Anschläge auf Hotels und Kirchen am Sonntag. Aktuelle Schätzung der Polizei: mindestens 290 Tote und mehr als 500 Verletzte.

Die Täter?

24 Verdächtige wurden festgenommen. Die Regierung macht eine einheimische Islamistengruppe verantwortlich und vermutet, dass sie Unterstützung von Terroristen aus dem Ausland hatte. Die Polizei von Sri Lanka hatte vor Anschlägen gewarnt. Jetzt ist die Frage: Warum sind sie trotzdem passiert?

Und die Opfer?

Die meisten der fast 300 Toten kommen aus Sri Lanka. Mindestens 37 sind Ausländer. Ein Todesopfer hatte einen deutschen Pass. Ein bekannter Milliardär aus Dänemark hat drei seiner vier Kinder verloren, ihm gehören Jack&Jones und Vero Moda. Die Attentäter wollten offenbar noch mehr Menschen töten - mit Sprengsätzen, die die Polizei aber entschärfen konnte.