1LIVE Informant

Köln will illegale Vermietungen verhindern

25.04.2019

Wer in NRWs größter Stadt, in Köln, eine Wohnung sucht, findet oft keine. 🤷‍♂️ Zum einen gibt's zu wenige, zum anderen wollen manche Vermieter lieber mehr Geld machen, indem sie ihre Wohnungen über Plattformen wie Airbnb an Touristen vermieten. ⬆️🤑 Dagegen will Köln jetzt vorgehen.

Und wie?

Die Stadt will die Wohnraum-Regeln ändern. Ab 1. Juli sollen dann ganze Wohnungen oder Einfamilienhäuser nicht mehr an Touristen oder Geschäftsleute vermietet werden dürfen - außer, der eigentliche Bewohner ist verreist. Einzelne Zimmer in Wohnungen dürfen weiter vermietet werden.

Wird's kontrolliert?

Ja, die Stadt Köln will dafür auch mehr Personal einsetzen. Bei Verstößen sind bis zu 10.000 Euro Bußgeld fällig. 💵 Die Stadt schätzt, dass im Moment rund 6.000 Wohnungen in Köln illegal vermietet werden.