1LIVE Informant

Polizei vernichtet Waffen aus Iserlohn

26.04.2019

Vor zwei Tagen gab's diesen krassen Fall in Iserlohn im Sauerland: Die Polizei hat im Haus eines verstorbenen 81-Jährigen jede Menge Waffen, Munition und explosives Schwarzpulver gefunden. Woher der Mann das alles hatte, wird noch untersucht. Fest steht aber schon, was jetzt mit den mehr als 500 Waffen passiert. 🔫

Nämlich?

Sie werden registriert und kommen dann an einen geheimen Ort in Wuppertal - zur zentralen Stelle für alle illegalen Waffen in NRW. Dort zerteilt die Polizei die Pistolen und Gewehre mit einem Wasserstrahl; das Metall wird später in einem Stahlwerk eingeschmolzen. 👨‍🏭

Einzelfall?

Nein, die Stelle für illegale Waffen in NRW hat mit vielen solcher Fälle zu tun: Bis zu 30.000 Waffen werden dort jedes Jahr vernichtet. Sie stammen zum Beispiel aus Straftaten oder wurden freiwillig abgegeben.