1LIVE Informant

Tierschutzaktion an Dürener Schlachthof

06.05.2019

In Düren bei Aachen haben Tierschützer gestern einen Schlachthof besetzt. Der musste deshalb seinen Betrieb zwischendurch einstellen. Die Polizei war mit nem Großaufgebot im Einsatz, trotzdem hat es 14 Stunden gedauert, bis die Beamten die Aktion beendet haben.

Hartnäckig!

Das kann man wohl sagen. Ein paar der 32 Tierschützer sind sogar auf das Dach des Schlachthofs geklettert und haben sich an Schornsteinen festgeklammert. Da musste die Polizei mit Höhenrettern und nem Hubschrauber anrücken.

Warum das Ganze?

In einem Schreiben sagen die Aktivisten, dass die Aktion gegen das massenhafte Töten von Tieren gerichtet war. Es ging aber auch um Kritik an unserem Fleischkonsum. Der ist vor allem schlecht für die Umwelt, unter anderem weil Tierhaltung und Fleischproduktion viel Wasser und Energie verbrauchen.