1LIVE Informant

Prozess gegen Vergewaltiger aus Fan-Zug startet

09.05.2019

In Mönchengladbach geht es ab heute vor Gericht um einen Vorfall nach einem Bundesligaspiel vor gut einem Jahr, der aus mehreren Gründen für Schlagzeilen gesorgt hat. Ein 31-Jähriger soll auf der Rückfahrt im Sonderzug der Fans von Gladbach eine 19-Jährige auf der Toilette vergewaltigt haben. Um den Mann zu finden, startete die Polizei eine ungewöhnliche Kontroll-Aktion.

Nämlich?

Zwei Hundertschaften hielten die Fans bei der Ankunft am Bahnhof in Mönchengladbach fest, nahmen von allen die Personalien auf und machten Fotos - insgesamt von mehr als 700 Personen. 📑

War's erfolgreich?

Die große Aktion an sich nicht. Den entscheidenden Hinweis lieferte zwar ein Foto, aber keines der Massenkontrollen. Der Polizei wurde später ein Bild zugespielt, auf dem der Verdächtige im Zug gemeinsam mit der 19-Jährigen zu sehen war. Er sitzt seitdem in Untersuchungshaft.