1LIVE Informant

Fahrrad-Projekte bekommen Preise

13.05.2019

So sieht es auf der A40 fast jeden Morgen aus: Autos ohne Ende. 💨💨 Deswegen gibt es Initiativen, die sich dafür einsetzen, dass mehr Menschen vom Auto aufs Fahrrad umsteigen. Das Ruhrgebiet bekommt deswegen jetzt einen Preis verliehen - dafür, dass 53 Städte gemeinsam ein riesiges Radwegenetz im Ruhrgebiet aufbauen.

Was für einen Preis?

Den Deutschen Fahrradpreis. Insgesamt sind vier Projekte aus NRW nominiert. Darunter zum Beispiel auch eine Initiative aus Köln, die Lastenräder kostenlos verleiht. ⬆️ Und ein Projekt in Oberhausen, das für eine grüne Welle für Radfahrer sorgt, damit weniger bei Rot gefahren wird! 🚦 Bei allen Projekten geht es darum, mehr Menschen fürs Radfahren zu begeistern.

Thema Sicherheit?

Unter den Nominierten sind auch mehrere Projekte, die für mehr Sicherheit für Radfahrer sorgen wollen. In Berlin haben zum Beispiel 100 Freiwillige mit extra entwickelten Sensoren an ihren Fahrrädern gemessen, ob Autofahrer beim Überholen den vorgeschriebenen Abstand von 1,50 Meter einhalten. (Im Test überholten 56% zu dicht!)