1LIVE Informant

Bilanz zu kriminellen NRW-Clans

15.05.2019

Dass es ein Problem mit kriminellen Großfamilien in NRW gibt, ist nicht neu. Große Razzien wie diese hier in Essen ⬆️ hat es in letzter Zeit immer mal wieder gegeben. Jetzt hat die Polizei ihre Erkenntnisse über Clans in einem Lagebericht öffentlich gemacht - der bundesweit erste zu dem Thema.

Was steht drin?

➡️ Es gibt mehr als 100 Clans - vor allem in Großstädten im Ruhrgebiet, aber mittlerweile auch auf dem Land.
➡️ Sie waren von 2016 bis 2018 für etwa 14.000 Straftaten verantwortlich.
➡️ Insgesamt gibt es 6.500 Verdächtige.
➡️ Die meisten von ihnen sind Deutsche, Libanesen, Türken und Syrer.
➡️ Häufigste Straftaten sind Nötigung, Raub und schwere Körperverletzung.

Hat das Folgen?

Die NRW-Landesregierung arbeitet schon länger mit Sonderermittlern, um gegen kriminelle Familienclans vorzugehen. Innenminister Reul hat aber heute noch mal gesagt, dass es schwierig ist, an die Clans ranzukommen. Reul sagte, dass viele Mafia-Strukturen haben und schon Kinder der Clan-Mitglieder lernen, Gesetze zu missachten.