1LIVE Informant

Fake-Schülerausweise machen Probleme

16.05.2019

Im Ruhrgebiet gibt es offenbar ein Problem mit gefakten Schülerausweisen. Einige versuchen, mit denen an Geld vom Staat zu kommen. 💰

Was für Geld?

Kindergeld. Einige Zuwanderer nutzen Fake-Ausweise oder Schulbescheinigungen offenbar, um sich die Sozialleistung zu erschleichen - für Kinder, die gar nicht in NRW leben. Vom Städtetag gab es schon Beschwerden. Deshalb schaltet sich jetzt die Landesregierung ein.

Was will sie machen?

Sie überlegt, die Schülerausweise und Bescheinigungen fälschungssicherer zu machen. In Hamm gibt es in den Ämtern außerdem schon spezielle Geräte, mit denen die Dokumente geprüft werden können. Auch die Bundesregierung plant zurzeit ein Gesetz gegen Sozialbetrug.