1LIVE Informant

NRW verschenkt Steuereinnahmen

26.05.2019

Das Land NRW lässt sich nach WDR-Recherchen gerade mehrere hundert Millionen Euro durch die Lappen gehen. 💸 Es geht um Einnahmen aus der Erbschaftssteuer. Die könnte das Land eigentlich gut gebrauchen, zum Beispiel um marode Schulen zu sanieren. 🛠️

Woran hapert's?

An einer veralteten Software. 🙄 Vor drei Jahren wurde die Erbschaftssteuer neu geregelt, die Berechnung ist komplizierter geworden. Eine Excel-Tabelle reicht manchmal nicht. Aber die neue Software ist noch nicht fertig. Die NRW-Steuergewerkschaft schätzt, dass deswegen bis zu 7.000 Fälle nicht bearbeitet wurden.

Was heißt das?

Wenn die Fälle verjähren, gehen dem Land bis zu 500 Millionen Euro durch die Lappen. 😲 Das NRW-Finanzministerium hat jetzt versprochen, dass die Software noch dieses Jahr zum Einsatz kommt. Andere Bundesländer, die auch auf die Software warten, nutzen übrigens längst ein Übergangsprogramm.