1LIVE Informant

Eskalation bei Rap-Videodreh in Hagen

02.06.2019

Dass Rapper und die Polizei nicht gerade "best friends" sind, ist wohl bekannt. 😅 Gestern in Hagen ist es dann aber doch sehr heftig geworden. Der umstrittene Rapper Jigzaw wollte dort in der Innenstadt ein Video drehen. Am Ende waren mehrere Streifenwagen im Einsatz und Jigzaw wurde festgenommen. 😳

Von vorne bitte!

Jigzaw hatte seine Fans bei Instagram aufgerufen, zu dem Videodreh nach Hagen zu kommen. Der Dreh war aber gar nicht angemeldet. Etwa 400 Fans blockierten die Straße und feierten Jigzaw, der auf einem Auto stand und Stimmung machte. Als dann die Polizei kam und die Straße frei machen wollte, eskalierte das Ganze. 🚔

Wie denn?

Einige Fans bespuckten und beleidigten die Polizisten und Jigzaw lief erstmal weg. Eine Streife konnte ihn wenig später festnehmen, erst dann beruhigte sich die Situation. 👮 Für Jigzaw wird es erstmal der letzte "Auftritt" in Deutschland gewesen sein. Er ist wegen Körperverletzung vorbestraft, ihm droht die Abschiebung. Der kommt er jetzt zuvor, er will morgen in die Türkei ausreisen.