1LIVE Informant

YouTuber soll wegen Prank in den Knast

03.06.2019

Der spanische YouTuber ReSet ist zu 15 Monaten Gefängnis verurteilt worden - wegen eines Pranks. Außerdem darf er fünf Jahre lang nichts bei YouTube posten und muss 20.000 Euro an einen Obdachlosen zahlen.

Warum?

Weil er ein geschmackloses Video mit dem Obdachlosen gedreht hat. ReSet hat ihm 20 Euro angeboten, wenn er Kekse isst - die hatte der YouTuber aber vorher präpariert und mit Zahnpasta gefüllt. Deshalb musste der Mann sich übergeben. Das filmte der YouTuber und machte sich darüber lustig - der Mann hätte jetzt wenigstens saubere Zähne.

Voll geschmacklos ☹️

Das findet eine Richterin in Barcelona auch. Sie sagt, dass der 19-jährige ReSet mit dem Video die Persönlichkeit des Opfers verletzt hat - und damit auch noch Geld durch Werbung verdient hat.