1LIVE Informant

Jeder Zweite lernt mit YouTube für die Schule

04.06.2019

Lernen nur mit Stift und Papier - so läuft das nach der Schule eher nicht mehr. In einer neuen Studie steht, dass knapp die Hälfte der Schüler Erklärvideos bei YouTube nutzt, um Hausaufgaben zu machen und für Prüfungen zu lernen. 👨‍💻

Warum?

Laut der Studie ist YouTube sowas wie ein virtueller Nachhilfelehrer. Viele finden zum Beispiel, dass komplizierte Sachen da einfacher erklärt werden als in Schulbüchern. 📚 Ein anderer Grund ist, dass man die Videos zuhause immer wieder gucken kann - bis man es verstanden hat.

Was sagen Lehrer?

Die finden das prinzipiell ganz gut. Sie sagen aber auch: Man muss aufpassen - denn was hochgeladen wird, wird ja nicht kontrolliert. ☝️ Teilweise können die Inhalte also auch falsch sein. Das wissen die Schüler aber auch - sie wollen deshalb, dass Erklärvideos auch in der Schule besprochen und kritisch hinterfragt werden.