1LIVE Informant

NRW kämpft gegen Hochzeits-Blockaden

04.06.2019

Die Landesregierung will weniger Ärger mit Hochzeitsgesellschaften, die zum Beispiel mit Autokorsos Straßen blockieren. 🚗🚗🚗🚗 Dagegen sollen Flyer helfen.

Flyer? Ernsthaft?

Erst mal ja. Sie sollen an Hochzeits-Locations verteilt werden. Drauf steht, was die Gäste besser nicht machen sollten: ➡️ Verkehr ausbremsen ➡️Pyrotechnik zünden ➡️Waffen dabei haben. Das Innenministerium will insgesamt härter durchgreifen - notfalls sollen auch Hubschrauber eingesetzt werden

Ist das echt nötig?

In NRW hat's viele Fälle gegeben, in denen Straßen blockiert wurden - zum Beispiel die A3 bei Ratingen. 👰🤵 Da gab‘s später sogar eine Razzia. Insgesamt war die Polizei in den letzten zwei Monaten mehr als 130 Mal wegen ausgearteter Hochzeiten unterwegs - vor allem im Ruhrgebiet. In mehr als 30 Fällen wurde auf den Feiern auch geschossen.