1LIVE Informant

Booking darf die billigsten Hotelzimmer anbieten

04.06.2019

Erst bei Booking.com gucken und dann auf der Hotelseite günstiger buchen. 😜 Das fällt bald flach. Das Oberlandesgericht Düsseldorf hat nämlich eine Entscheidung vom Bundeskartellamt zum Teil gekippt – für Booking.com ist das ein Volltreffer. 🎉

Warum? Erklär mal!

Booking.com hat seinen Usern lange versprochen: Das Hotelzimmer ist bei uns nicht teurer als beim Hotel selbst. Das hat sich das Buchungsportal von den Hotels zusichern lassen. Das Kartellamt hatte das aber vor gut dreieinhalb Jahren verboten. ⛔ Weil es die Portale zu mächtig findet.

Warum genau?

Über sie läuft der Großteil der Buchungen. Booking.com ist Markführer und verlangt hohe Gebühren von den Hotels. 👑 Aber die Richter jetzt finden, dass sich das Portal auch selbst schützen darf. Davor, dass Nutzer nur gucken und dann beim Hotel buchen. Eine Studie hat mal ergeben, dass direkt beim Hotel jedes vierte Zimmer günstiger ist.