1LIVE Informant

Neuer NRW-Bußgeldkatalog für Umweltsünder

04.06.2019

Wer in NRW seinen Müll einfach so in der Natur entsorgt, muss in Zukunft mit härteren Strafen rechnen. Umweltministerin Heinen-Esser hat jetzt einen neuen Bußgeldkatalog veröffentlicht und der hat es ganz schön in sich...😮

Wieso?

Den Zigarettenstummel nach dem Rauchen einfach auf den Boden schnippen? Dafür sollen in Zukunft bis zu 100 Euro fällig werden. Dasselbe gilt für To-Go Produkte wie Kaffeebecher. Das ist vier Mal mehr als jetzt. Im Moment liegt die Straf-Empfehlung bei zehn bis 25 Euro.

Empfehlung?

Ja, der Katalog ist nicht bindend. Wie hoch die Strafe ist, können die Städte selbst entscheiden. Der Katalog dient zur Orientierung. Mit den höheren Strafen soll weniger Plastik in der Natur landen und es sollen Kosten gespart werden. Allein die Stadt Köln gibt aktuell sieben Millionen Euro pro Jahr dafür aus, dass Müll aus der Natur gefischt wird.🚯