1LIVE Informant

Pflegeberufe sollen besser bezahlt werden

19.06.2019

"Pflege-Azubi legt sich mit Kanzlerin an" - das war die Schlagzeile vor anderthalb Jahren. Grund war Alexander Jorde ⬆️ der in einer Wahlsendung auf Missstände in Pflegeheimen aufmerksam gemacht hatte. Er forderte die Kanzlerin auf, mehr zu tun: Für Leute, die schon in der Pflege arbeiten und gegen den Fachkräfte-Mangel. Das soll jetzt passieren.

Was ist geplant?

Pflegeberufe sollen attraktiver werden, vor allem durch höhere Löhne. Die Bundesregierung hat ein Gesetz auf den Weg gebracht. Da steht drin, dass es entweder einen allgemeinen Tarifvertrag für Pflegeberufe geben soll. Bis jetzt ist die Bezahlung nämlich ziemlich unterschiedlich. Schaffen Gewerkschaften und Arbeitgeber das nicht, soll der Mindestlohn für Pflegeberufe steigen. 👍

Nutzt das was?

Das hofft die Regierung. Denn bis jetzt ist die Bezahlung offenbar nicht attraktiv genug für den Job. Aktuell sind etwa 40.000 Stellen in der Pflege unbesetzt. Um das Problem anzugehen, sollen auch Leute von außerhalb der EU in der Pflege arbeiten dürfen.