1LIVE Informant

Dortmund ist im Ausnahmezustand

19.06.2019

Mit dem Sonderzug ⬆️ nach Dortmund - das machen in den nächsten Tagen viele. Denn bis Sonntag werden 120.000 Leute in der Stadt erwartet, zum evangelischen Kirchentag. 2.400 Veranstaltungen sind geplant.

Und zwar?

Natürlich gibt es Gottesdienste, einer im Stadion von Borussia Dortmund. Aber auch viele Diskussionen, Konzerte und Workshops. Kritik gab's daran, dass die AfD vom Kirchentag ausgeladen wurde...

Wieso das?

Der Chef des Kirchentages sagt, dass niemand auf dem Podium sitzen soll, der für Ausgrenzung stehe. Der Vorsitzende der evangelischen Kirche ist noch deutlicher. Er sagt: "Die AfD vertritt radikale Einstellungen, verachtet ganze Gruppen und fördert Rassismus." Das wolle man auf dem Kirchentag nicht haben.